IPO UK klont Unionsmarken, internationale Registrierungen zu UK-Marken

Inhaber von Unionsmarken und internationalen Registrierungen mussten bisher darum bangen, nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU ohne Markenschutz im Vereinigten Königreich zu stehen. Diese Sorge nimmt das IPO UK den Inhabern nun: Am 01.01.2021 klont das IPO UK alle eingetragenen Unionsmarken und internationalen Registrierungen mit der Benennung der Europäischen Union zu vergleichbaren UK-Marken.

Dieser Vorgang erfolgt automatisch und kostenfrei, eine Mitwirkung der Inhaber der Unionsmarken und internationalen Registrierungen ist nicht erforderlich.

Der Klon wird dieselben Daten besitzen wie die Ausgangsmarke und denselben Status besitzen wie eine nach dem Recht des Vereinigten Königreichs angemeldete nationale Marke. Geklonte Marken sind an der Registernummer UK009 gefolgt von der Registernummer der Unionsmarke oder internationalen Registrierung zu erkennen.

Beispiel: Aus der Unionsmarke Nr. 000139964 „Mercedes-Benz“ der Daimler AG vom 01.04.1996 wird die vergleichbare UK-Marke Nr. UK009000139964 „Mercedes-Benz“ der Daimler AG vom 01.04.1996.

Inhaber von eingetragenen Unionsmarken und internationalen Registrierungen werden somit weiterhin einen Markenschutz im Vereinigten Königreich besitzen.

Davon abweichend ist allerdings die Situation in Bezug auf Unionsmarken und internationale Registrierungen, die angemeldet, aber bis zum 01.01.2021 nicht eingetragen sind. Diese anhängigen Anmeldungen werden nicht automatisch geklont. Anmelder haben vielmehr die Gelegenheit, eine vergleichbare UK-Marke unter Beibehaltung des Anmeldetags der Unionsmarke oder der internationalen Registrierung kostenpflichtig bis zum 30.09.2021 beim IPO UK zu beantragen.

EUIPO: Jahresbericht 2019

Das Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum hat den Jahresbericht 2019 veröffentlicht.

Beim EUIPO sind 160.377 Anträge auf Eintragung einer Marke im Jahr 2019 eingegangen. Gegenüber dem Jahr 2018 stellt dies eine Steigerung von 5,2 % dar. Davon entfallen 28.562 Anträge auf Schutzerstreckungsgesuche aus internationalen Registrierungen.

Der Jahresbericht enthält Statistiken in Hülle und Fülle, z.B. dass die Einnahmen aus Marken- und Designanmeldungen 254,5 Mio. EUR betragen, 99 % aller Anrufe innerhalb von 14,5 Sekunden angenommen werden und jede*r Mitarbeiter*in vor Ort 10,62 kg Papier verbraucht, sowie einen umfangfangreichen Überblick über die Tätigkeiten des Amtes: Jahresbericht 2019.

Markenportrait: Vermögenskanzlei Lang

Vermögenskanzlei Lang

Registernummer 302017104958

Anmeldetag 16.05.2017

[Anzeige]

VERMÖGENSKANZLEI LANG GmbH – Vermögen erhalten und mehren.

Als Family Office und unabhängige Vermögensberatung vertreten wir zuverlässig und vertrauensvoll die Interessen unserer Kunden. Die VERMÖGENSKANZLEI LANG ist ein inhabergeführtes Unternehmen aus Hamburg und unterstützt Privatpersonen, Stiftungen sowie Unternehmer in der Kapitalanlage, Vermögenssteuerung und Generationenfolge.

Die Gründung des Unternehmens erfolgte im Jahr 2017. Der Gründer Steffen Lang hatte 20 Jahre lang in leitenden Funktionen führender Privatbanken gearbeitet und die Erfahrung gemacht, dass Banken oftmals eigene Produkte und Anlagelösungen vertreiben. Demgegenüber arbeitet die VERMÖGENSKANZLEI LANG nach dem Best-In-Class Ansatz. Anlageberatung erfolgt auf Grundlage eines marktoffenen und wettbewerbsorientierten Vergleichs- und Auswahlprozesses ohne Bindung an einzelne Anbieter. Auf diese Weise können wir unseren Kunden ein Versprechen geben: wir empfehlen nur, was uns so überzeugt, dass wir auch unser eigenes Geld investieren würden. Zur Vermeidung von Interessenkonflikten verzichtet die Kanzlei konsequent auf den Vertrieb eigener Produkte und die Vereinnahmung von Vertriebsprovisionen. 

Neben Angeboten zur standardisierten und individuellen Vermögensverwaltung sind Reporting, Kontrolle und die strategische Ausrichtung des Gesamtvermögens besonderer Fokus der Kanzlei. Persönlicher Service steht im Vordergrund. Eine Kooperation besteht mit der NACHLASSKANZLEI LANG, die das Angebot mit anwaltlicher Beratung zu Nachlassplanung und -management ergänzt.

Ersten Kontakt zu Prehm & Klare Rechtsanwälte erhielt ich durch ein kostenloses Beratungsgespräch mit Herrn Klare. Die Kanzlei war mir von einem Geschäftspartner empfohlen worden. Gegenüber alternativen Anbietern überzeugten mich die Kompetenz und die attraktiven Dienstleistungspakete. Alle Arbeiten wurden zu meiner vollen Zufriedenheit erledigt. Ich habe die Kanzlei zwischenzeitlich auch schon selbst weiter empfohlen.

Coronakrise! Wir gucken nach vorn. Wer wird der große Gewinner der Krise werden?

Fast alle Inhaber von Handelsgeschäften, die zwangsweise von der Regierung aufgrund der Coronakrise geschlossen worden sind, stehen derzeit vor einem Trümmerhaufen, der täglich größer wird. Wann die Schließung zurückgefahren wird, ist derzeit noch nicht absehbar – man spricht von vielen Monaten. Es droht täglich alles noch schlimmer zu werden. Notstandsgesetze, Ausgehverbote, Rezession, Arbeitsplatzverlust, Insolvenzen, Bankrun usw. Unsere Mandanten sind natürlich auch betroffen. Aber was macht der Händler, der plötzlich auf einem Berg von Ware sitzt, die er jetzt nicht mehr stationär verkaufen kann?

Wohl dem, der schon einen parallelen Online-Handel aufgezogen hat.  Die Versendung von Ware scheint nach unseren Informationen noch zu funktionieren.

Die Händler stehen zudem Schlange bei amazon. Und da haben wir unseren großen Profiteur von der Krise. Schon jetzt ist das Warenbestellaufkommen bei amazon erheblich gestiegen und es wird noch ganz erheblich weiter steigen, wenn die Krise länger derart anhält. Auch Käufe über Ebay ziehen merklich an.

Sichtlich werden erhebliche Marktanteile gerade neu verteilt und wenn der Kunde erst einmal bemerkt, dass er z.B. seinen Tee sicher und einigermaßen günstig  und schnell auch online bekommt, wird er nach der Krise diese Gewohnheit vielleicht nicht mehr umstellen.

Schnelles Umdenken ist jetzt also angesagt!

Aber Obacht! Das blinde Verkaufen von Ware auf Mega-Plattformen wie amazon und Ebay ziehen erhebliche juristische Gefahren nach sich und es sind speziell bei amazon Zugangsvoraussetzungen zu erfüllen, die einen erfolgreichen Markteintritt erleichtern. Bei amazon wird von den Händlern eine sogenannte amazon brand registry für die Verkaufsprodukte bzw. den Namen des Händlers gefordert und unerlässlich, weil man sonst seine Produkte nicht so präsentieren darf wie man es möchte.

Man braucht also eine eingetragene Marke – vorzugsweise eine Deutsche Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt, dem DPMA.

Da man eine amazon brand registry nur mit einer eingetragenen Marke (eine angemeldete Marke reicht nicht) durchführen kann, sollte die Markeneintragung tunlichst schnell erfolgen.

Hier trifft man aber auf das nächste überraschende Problem, den Amtsschimmel. Noch vor der Coronakrise dauerte eine gut und ordnungsgemäß durchgeführte Markenanmeldung bis zur Eintragung ca. 3 Monate. In Zeiten der Coronakrise besteht die Gefahr, dass diese Zeit sich erheblich ausdehnen wird, weil weniger Mitarbeiter mehr Anträge meistens von zu Hause aus bearbeiten werden.

Es gilt also schnell zu sein und sich einen Marktvorteil zu sichern!

Das DPMA hält für eine Extragebühr von 200,- EUR die Möglichkeit vor, seine Marke in einem beschleunigten Verfahren eingetragen zu bekommen. Die durchschnittlichen Eintragungszeiten liegen dann derzeit bei ca. 1 Monat, wenn die Markenanmeldung formal korrekt und das Klassenverzeichnis ordnungsgemäß und nicht zu kompliziert erstellt wurde. Jede Art von Abweichung von der Norm führt zu längeren Bearbeitungszeiten.

Fazit:  Wer noch eine Marke zu Eintragung bringen will, um seine Chancen im Online-Vertrieb abzusichern bzw. zu steigern, sollte tunlichst sofort im beschleunigten Verfahren beim DPMA seine Marke anmelden.

P.S. Von der Anmeldung einer EU-Marke sollte man unbedingt absehen, da die Eintragungsdauer einer EU-Marke unabkürzbar (es existiert kein Verfahren der beschleunigten Prüfung) mindestens 5 Monate beträgt.

Weiterlesen: unsere Beiträge zur amazon brand registry

FRIDAYS FOR FUTURE

Seit einigen Wochen versuchen regelmäßig Markengrabber und Trittbrettfahrer GRETAs Marke über uns bei den Markenämtern DPMA und EUIPO als Deutsche Marke oder Europäische Marke anzumelden.

Sie kommen aber vermutlich allesamt zu spät. Greta Thunberg bzw. Ihre Familienstiftung sowie die Sympathisantin Janine O`Keeffle haben beim EUIPO jeweils eine Wortmarke „FRIDAYS FOR FUTURE“ im November bzw. Dezember 2019 insgesamt in allen gängigen Waren- und Dienstleistungsklassen angemeldet. Die Chancen stehen gar nicht so schlecht, dass diese Marken eingetragen werden.

Es ist danach davon auszugehen, dass Greta die Marketingraketen zünden und die Bewegung erhebliche Lizenzeinnahmen generieren wird.

Die einst angeblich aus einer Idee für die Umwelt gestartete altruistische Bewegung, die maßgeblich von Firmen der E-Mobilitätsbranche wie TESLA unterstützt wird, nimmt ihrerseits immer mehr kommerzielle Formen an und trägt scheinbar dazu bei, selbst den Konsum anzuheizen.

Karsten Prehm

Rechtsanwalt

Markenservice.net

„Oktoberfest“ – EUIPO wird den Markenschutz verweigern

Wiener Klassifikation 7-2013

Vor nahezu genau drei Jahren erregte die Markenanmeldung „Oktoberfest“ der Landeshauptstadt München beim Europäischen Markenamt EUIPO große Aufregung. München beanspruchte Markenschutz in insgesamt 27 Waren- und Dienstleistungsklassen. Unter Reiseveranstaltern, Händlern und Unternehmen, die sich rund um das große Volksfest positioniert hatten, entstand die Angst vor juristischen Konflikten und dem möglichen Versiegen dieser Einnahmequelle. Über die Markenanmeldung und die möglichen wirtschaftlichen Folgen wurde bundesweit berichtet.

Im Zuge der Berichterstattung informierten wir über die Möglichkeit gegen diese Markenanmeldung vorzugehen.   Gemäß Artikel 40 UMV (Unionsmarkenverordnung) können „Einsprüche“ durch sogenannte „Bemerkungen Dritter“ bis zum Ablauf der dreimonatigen Widerspruchsfrist durch Jedermann vorgetragen werden. Man muss dabei natürlich mit juristischen Argumenten vorgehen und vortragen, warum diese Markeneintragung nicht erfolgen darf.

Eine solche Bemerkung Dritter haben wir für einen Mandanten beim EUIPO eingereicht.  Hier können Sie unsere Bemerkung zur Markenanmeldung einsehen.

Nach telefonischer Information des Europäischen Markenamtes schließt sich das EUIPO nun unseren Argumenten an und wird die Markeanmeldung umfänglich zurückweisen.

Sowie der entsprechende Beschluss öffentlich wird werden wir weiter berichten.

Selbstverständlich stehen der Stadt München gegen die Entscheidung des EUIPO Rechtsmittel zur Verfügung. Es muss schon wegen der wirtschaftlichen Bedeutung der Marke von einer  Beschwerde vor dem Europäischen Gericht ausgegangen werden, so dass das letzte Kapitel in dieser Markengeschichte noch nicht geschrieben sein dürfte.

Markenportrait: PGS Haustechnik

PGS Haustechnik
Registernummer: 302019101172
Anmeldetag: 30.01.2019


[Anzeige]

PGS Haustechnik, berufend auf der Erfahrung die begründet aus den Ursprüngen voraus gehender Jahrzehnte lang – des gleichlautendem Inhaber Peter Graßmann – geführtem Handwerksbetrieb für Sanitär & Heizungstechnik, ist ein Europa (EU) weit tätiges Online Fachhandel Unternehmen im Kernbereich Sanitär, Heizung, Werkzeug.

Als Inhaber ist Peter Graßmann ausgebildeter Fachmann für Sanitär-, und Heizungstechnik und kann mittlerweile auf einen Erfahrungsschatz von über 45-jährige Berufsjahre zurückgreifen.

Erfolgreich handeln mit einer großen und ständig wachsendem Sortimentsvielfalt das ist PGS Haustechnik – unter https://www.sanitär-heizung-fachhandel.de

Wir sind ein mittelständisch tätiges Fachhandelshaus mit Sitz in 35410 Hungen / Hessen und betreuen, beliefern Geschäftspartner in den Bereichen Endkunden, Heimwerker, Geschäftskunden und ebenso Fachpartner wie Installateure, Heizungsbauer aus dem Handwerk.

2019 haben wir einen weiteren Schritt in die Zukunft unternommen und unter Zuhilfenahme der Anwaltskanzlei Prehm & Klare, Kanzlei für Markenrecht in Kiel unseren Unternehmensnamen // PGS Haustechnik // beim Deutschen Patentamt als eine geschützte Bild-, Wortmarke registrieren und eingetragen lassen.

PGS Haustechnik“ ® ist unser eingetragenes Markenzeichen und wird durch die Kanzlei Prehm & Klare auch weiterhin bestens betreut. Gut und Kompetent aufgehoben fühlen das ist bei Prehm & Klare nicht nur ein Slogan sondern Programm.

Gute Leute muss man bei uns nicht suchen, denn wir haben sie.
Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unser ganzer Stolz. Sie verkörpern im wahrsten Sinne des Wortes das, was unser Unternehmen ausmacht: Engagement, Knowhow und Leistungsstärke. Das, was man heutzutage „Hands-on-Mentalität“ nennt, haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schon immer, denn die Draußen-nur-Kännchen-Einstellung war noch nie unser Ding. Wir von PGS Haustechnik geben immer unser Bestes – und das ist eine ganze Menge an Service, Leistung, Fachwissen, Zuverlässigkeit usw.!

Wir sind richtig gut und wollen immer noch besser werden – unsere Kunden erwarten das zu Recht von uns. Deshalb setzen wir gemäß unserem Motto PREISWERT – GUT – SCHNELL unter anderem auf kontinuierliche Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denn innovative Produkte, neue Materialien und Methoden und sich wandelnde Anforderungen erlauben kein Ausruhen auf dem einmal erworbenen Wissen.

Wir freuen uns auf Sie
Ihr Peter Graßmann


Prehm & Klare Rechtsanwälte bieten ihren Mandanten in diesem Blog die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Marken. Für den Inhalt dieses Beitrages zeichnen sich Prehm & Klare Rechtsanwälte nicht verantwortlich.

Markenportrait: Mindful BC

Mindful BC
Registernummer: 302018108970
Anmeldetag: 10.08.2018


[Anzeige]

Die Herausforderungen moderner Arbeits- und Lebenswelten bieten ungeahnte Chancen und Möglichkeiten, gleichzeitig fordern sie auch einiges ab: Von Organisationen und von jedem Einzelnen. Als Coach und Trainerin unterstütze Menschen dabei, in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung agil zu sein, einen guten Job zu machen, mit Spaß an der Herausforderung, ohne die eigene Gesundheit zu gefährden.

Basis meiner Coachings und Trainings ist der von mir entwickelte Coaching Ansatz mindful BC®. Mindful BC® fußt auf neuesten Erkenntnissen aus der Hirnforschung über Motivation & Lernen, einer neuro-systemischen Grundhaltung und vereinigt 7 Kernkompetenzen, durch die Menschen meist erstaunlich schnell in der Lage sind, Lösungen in sich selbst zu finden. Mindful BC ist eine schnelle, elegante Methode, nachhaltige Veränderungen zu erzielen, um da anzukommen, wo man wirklich hin will.

Mit mir als Coach

  • entwickeln Menschen Visionen und erreichen ihre Ziele schneller, mit Humor & Leichtigkeit.
  • Stärken Menschen ihr psychisches Immunsystem: der beste Schutz vor Stressfolgen und Burn-out
  • Bekommen Menschen die wirkungsvollsten Tools aus dem mindful BC Programm an die Hand, wie sie Lösungen in sich selbst finden, wissenschaftlich fundiert, praxiserprobt: ein Training für mehr Lebensqualität

Meine Angebote richten sich an

  • Unternehmens- und Personalverantwortliche sowie Gesundheitsbeauftragte, die ihre Mitarbeitenden fit für die Zukunft machen möchten
  • Einzelpersonen, die mit Persönlichkeit und innerer Stärke ihre Ziele und Visionen leichter erreichen möchten.

Prehm & Klare Rechtsanwälte bieten ihren Mandanten in diesem Blog die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Marken. Für den Inhalt dieses Beitrages zeichnen sich Prehm & Klare Rechtsanwälte nicht verantwortlich.

Markenportrait: brainbits

brainbits
Registernummer: 302017108228
Anmeldetag: 16.08.2017


[Anzeige]

brainbits – Agentur für anspruchsvolle IT-Projekte

Was wir tun

Wir sind brainbits: 40 Menschen planen und realisieren innovative Lösungen für Internet, Intranet und webbasierte Anwendungen. Dabei übernehmen wir die gesamte Prozesskette:

Beratung
Konzept
Gestaltung
technische Umsetzung
Betrieb
Support

Als autorisierter Atlassian Gold Solution Partner unterstützen wir unsere Kunden bei der Einführung und Entwicklung digitaler Geschäftsprozesse mit JIRA, Confluence und Co.

Wie wir denken              

Digitale Projekte sind oft kompliziert. Wir sind es nicht. Wir sagen, was wir denken, und wir tun, was wir sagen. Wir lieben herausfordernde Aufgaben und streben nach Außerordentlichem. Damit am Ende alle zufrieden sind. Weniger reicht uns nicht.

Wie wir arbeiten

Wir arbeiten mit agilen Methoden. Und wir leben diese Agilität. Für unsere Kunden heißt das: Sie arbeiten eng mit uns zusammen und behalten die volle Kontrolle. Wir gehen offen mit Ihnen um. Sind verbindlich und transparent. Darauf können Sie sich verlassen.

Übrigens: Unser Qualitätsmanagementsystem ist nach DIN ISO EN 9001:2008 zertifiziert.


Prehm & Klare Rechtsanwälte bieten ihren Mandanten in diesem Blog die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Marken. Für den Inhalt dieses Beitrages zeichnen sich Prehm & Klare Rechtsanwälte nicht verantwortlich.

Markenportrait: EmAhls

EmAhls
Registernummer: 302018106383
Anmeldetag: 08.06.2018

[Anzeige]

EmAhls – Farbenfrohes Design trifft Ökologie

Oft sind es die kleinen Details, die dafür sorgen, dass man sich an einem Ort zuhause fühlt. Unsere hochwertigen und farbenfrohen Kissenbezüge schaffen in jedem Raum eine besondere Atmosphäre. Sie ergänzen verschiedene Wohnstile, bringen Farbe in die Raumgestaltung und sorgen mit wenigen Handgriffen für mehr Gemütlichkeit. Alle Kissenbezüge werden aus Bio-Leinen aus kontrolliertem biologischen Anbau gefertigt und so umweltschonend wie möglich hergestellt.

Die Natur dient uns auch als Inspiration für unsere lebendigen Muster. Neben unsere Kissenbezügen bieten wir auch farbenfrohe Lesezeichen an. Diese eignen sich als Geschenkidee für jeden Buchliebhaber und werden aus ökologischen Materialien in Deutschland hergestellt.

Besuchen Sie unsere Webseite und lassen Sie sich inspirieren!

Prehm & Klare Rechtsanwälte bieten ihren Mandanten in diesem Blog die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Marken. Für den Inhalt dieses Beitrages zeichnen sich Prehm & Klare Rechtsanwälte nicht verantwortlich.

Markenportrait: Hafenprinzessin

Hafenprinzessin
Registernummer: 302018105941
Anmeldetag: 29.05.2018

[Anzeige]

Hafenprinzessin – Treibgut des Herzens

Die Buchserie „Hafenprinzessin“ ist eine stetig um weitere Varianten wachsende Linie an Geschenkbüchern. Zahlreiche Ausfüllbücher für verschiedenste Anlässe und Empfänger (z.B. „Heimatgefühle“ Geschenkbuch und „Herzverankert“ Gutscheinheft) haben das Fundament für den Erfolg der Buchreihe im deutschsprachigen Raum gelegt.

Der Name „Hafenprinzessin“ verkörpert dabei ideal den Charakter dieser Geschenkidee für den Schenkenden und den Beschenkten: Wertschätzung, Liebe/Zuneigung, Freundschaft und ein maritimes urbanes Lebensgefühl.

Um dem Herausgeber gerade im Aspekt des Wachstums und des kontinuierlichen Ausbaus der Buchserie größtmögliche Sicherheit zu verleihen, wandte sich dieser vertrauensvoll an die auf Markenrecht spezialisierte Anwaltskanzlei Prehm & Klare, welche die Markenanmeldung von „Hafenprinzessin“ einwandfrei und schnell koordinierte und durchführte.

Damit steht der Ausweitung des Mottos „herzverankerndgut“ nichts im Wege.

Prehm & Klare Rechtsanwälte bieten ihren Mandanten in diesem Blog die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Marken. Für den Inhalt dieses Beitrages zeichnen sich Prehm & Klare Rechtsanwälte nicht verantwortlich.

Markenportrait: CYBER SIND WIR.


Registernummer: 302018103493
Anmeldetag: 27.03.2018

[Anzeige]

Cyber-Kriminelle greifen digitale Systeme von Unternehmen und Privaten Haushalten mit dem Ziel an, sensible Daten zu stehlen oder zu manipulieren. Hierbei geht es ihnen primär um das rechtswidrige Herbeiführen eines wirtschaftlichen Vorteils zu Lasten der Betroffenen, manchmal aber auch um reine Zerstörung. Der Verlust von kritischen Daten, Zahlungsmitteln, die Unbrauchbarkeit von IT-Systemen, Reputationsschäden, aber auch Inanspruchnahme auf Schadenersatz durch Dritte, all das sind klassische Folgen aus derartigen Angriffen. Völlig ausschließen kann man solche Risiken durch Präventions-Maßnahmen nicht, wohl aber ein gutes Stück reduzieren.

Risiken erkennen

Prävention beginnt mit der Erfassung und Bewertung von Risiken. Nur wer weiß, welche IT-Systeme im Unternehmen im Einsatz sind, welche Software sich auf diesen Geräten befindet und wie sie aktuell gehalten wird, mit welchen Daten im Unternehmen umgegangen wird, kann geeignete technische Schutz-Maßnahmen ergreifen und die notwendigen Regeln definieren.

Weitere potentielle Angriffsziele gilt es zu verstehen und zu bewerten, wie z.B. der Themenkomplex Zahlungsmittel und Konten, aber auch die Online-Präsenz des Unternehmens und einzelner Personen.

Das sich so ergebende Risikobild vor Augen, gilt es technische und organisatorische Maßnahmen abzuleiten und zu implementieren.

Maßgeschneiderter Versicherungsschutz

Wir sind eine Unternehmensgruppe, die sich auf den Umgang mit Cyber-Risiken, deren Bewältigung sowie deren Versicherbarkeit fokussiert. Cyber-Versicherungen sind für uns eng verknüpft mit Risiko-Vorbeugung und professioneller Schadenbearbeitung. Ein maßgeschneiderter Versicherungsschutz ist für unser Team immer oberstes Ziel.

Erfahrene Spezialisten

Unser Team besteht aus Experten aller relevanten Fachrichtungen. Dazu gehören erfahrene Versicherungsmanager, aber auch mit den neusten IT-Entwicklungen vertraute Spezialisten. Unsere Schaden-Mitarbeiter werden unterstützt durch externe Spezialisten, wie z.B. Forensiker oder Anwaltskanzleien.

Wir betreuen Unternehmen und Private Haushalte in allen Cyber-Risiko-Themen. Von der Prävention bis zur Schadenbehebung sind wir für Sie da. Wir machen nur Cyber, dafür besser als jeder andere.

Cyber sind wir.

Prehm & Klare Rechtsanwälte bieten ihren Mandanten in diesem Blog die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Marken. Für den Inhalt dieses Beitrages zeichnen sich Prehm & Klare Rechtsanwälte nicht verantwortlich.

Markenportrait: Leibdoctor


Registernummer: 302018103281
Anmeldetag: 22.03.2018

[Anzeige]

Als unsere Mutter im letzten Jahr monatelang gegen eine Krebserkrankung ankämpfte, sahen wir uns mit den Schwachstellen der medizinischen Versorgung am eigenen Leib konfrontiert.

Wieder und wieder erlebten wir, wie häufig man sich als Patient hilf- und machtlos fühlt. Wie häufig in der Praxis und im Krankenhaus Fehler unterlaufen, die Nichtmediziner überhaupt nicht bemerken (können). Uns fiel auf, dass man eigentlich weder als Patient noch als Angehöriger die Möglichkeit hat, den behandelnden Ärzten alle Fragen stellen zu können, die einem auf der Seele liegen. Dass Patienten wirklich nur noch Nummern sind, die abgearbeitet werden und die wenigsten Ärzte sich ernsthaft für dafür interessieren, wie es mit Patienten weiter gehen soll.

Wir stellten uns wiederholt die Frage, wie Patienten beziehungsweise deren Angehörige diese Situationen bewältigen können, wenn sie keinen medizinischen Hintergrund haben. An wen sie sich wenden können, wenn sie verzweifelt sind. Oder welcher Arzt ihnen hilft, wenn sie gegen die Bürokratie der Kosten- und Leistungsträger kämpfen.

So war die Idee geboren, Patienten und Ratsuchenden durch Leibdoctor online eine umfassende medizinische Beratung und Unterstützung zu bieten, damit sie jederzeit eine Anlaufstelle haben und sich nicht mehr allein gelassen fühlen müssen. Damit Patienten im Medizin-Dschungel an die Hand genommen und mit Rat, Tat und Herzblut unterstützt werden, wie man es nur früher kannte, als Ärzte noch Zeit für ihre Patienten hatten und an deren Leben teilnahmen.

Die Anmeldung von „Leibdoctor“ ® als unser eingetragenes Markenzeichen über Prehm & Klare Rechtsanwälte hätte nicht besser laufen können. Man merkt umgehend die langjährige Erfahrung von Prehm & Klare in Sachen Markenanmeldung. Die gesamte Abwicklung verlief schnell, komplikationslos und sehr freundlich. In Bezug auf eine kompetente Markenanmeldung gibt es für uns fortab nur noch eine Adresse: Prehm & Klare Rechtsanwälte.

Prehm & Klare Rechtsanwälte bieten ihren Mandanten in diesem Blog die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Marken. Für den Inhalt dieses Beitrages zeichnen sich Prehm & Klare Rechtsanwälte nicht verantwortlich.

Markenportrait: KOERPERSsprache

KOERPERSsprache
Registernummer: 302017108643
Anmeldetag: 28.08.2017

[Anzeige]

Nach gesundheitlichen Schicksalsschlägen, die uns alle unerwartet persönlich oder im engeren Umfeld treffen können, habe ich mich als Führungskraft sehr intensiv mit den Themen Überforderung, Stress und deren Auswirkungen auf den Menschen beschäftigt.

Eine zentrale Frage für mich galt es zu beantworten: „Was kann ich als Führungskraft selbst für mich und vor allem für meine Mitarbeiter tun, um in der schnelllebigen Arbeitswelt gesund zu bleiben?“

Mit KOERPERSsprache® ist es mir gelungen, einen Ansatz zu entwickeln, der Führungskräften ein Verständnis für den Mitarbeiter vermittelt, das die Führungskraft, den Mitarbeiter und somit das Unternehmen nachhaltig erfolgreicher und gesünder werden lässt.

Mit meinem Unternehmen FrankFaller 3PRO.management | PRO.jekt + PRO.zess + PRO.mensch | habe ich das Ziel, KOERPERSsprache® als Führungsinstrument der Zukunft zu implementieren.

Von mir im Bereich Projekt- Prozessmanagement angewandt und erprobt, werde ich durch Vorträge und Seminare dieses neue Führungsverständnis vermitteln und verspreche einige AHA-Effekte.

Prehm & Klare Rechtsanwälte bieten ihren Mandanten in diesem Blog die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Marken. Für den Inhalt dieses Beitrages zeichnen sich Prehm & Klare Rechtsanwälte nicht verantwortlich.

Gastbeitrag: Wie Sie einen guten Firmennamen für ein Start-up erfinden

Der Businessplan steht, die Büroräume sind angemietet, alle können es kaum noch erwarten, endlich durchzustarten. Es fehlt nur noch eine Kleinigkeit: der richtige Firmenname. Aber wann ist ein Name „gut“? Wie viel Zeit sollte man sich für die Namensfindung lassen? Gibt es objektive Kriterien? Oder verlässt man sich am Ende auf die Meinung des Putzteams? Fest steht: Wer einen Firmennamen für sein Unternehmen oder eine neue Marke erfinden möchte, sollte strukturiert vorgehen. Denn ein guter Name besitzt Identifikationspotenzial.

Und er ist eine nachhaltige Investition. Ein hastig gewählter Firmenname fällt vielen Unternehmen schnell auf die Füße. Etwa ein Viertel aller Start-ups muss schon im ersten Jahr seinen Namen wieder ändern. Manchmal liegt das schlicht daran, dass der Markenname nicht schutzfähig oder eine passende Domain nicht mehr verfügbar ist. In anderen Fällen passt der Name nicht zur Zielgruppe.

Welches Ziel hat Ihr Name?

Ein Firmen- oder Markenname sollte nicht völlig beliebig daherkommen. Natürlich gibt es etliche Wörter und Kunstbegriffe, die auf den ersten Blick einen schicken Eindruck machen. Wenn es ihnen aber an einem Bezugsrahmen fehlt, werden sie nicht im Gedächtnis bleiben. Automatisch generierte Namen (es gibt etliche Namensgeneratoren im Netz) sind deshalb meist keine gute Wahl. Fragen Sie sich lieber, welche Ziele Sie mit dem Namen verfolgen:

  • Der Name soll Ihr Angebot beschreiben.
  • Er erklärt dem Kunden Ihre Mission.
  • Oder stellt den Nutzen Ihrer Leistungen heraus.
  • Ihr Firmenname könnte auch Ihre Zielgruppe umschreiben.
  • Einprägsamkeit ist ebenfalls ein sehr wichtiges Ziel.
  • Kunden sollten Ihren Namen leicht aussprechen und buchstabieren können.

Jetzt wird klar, warum ein Marken- oder Firmenname nicht nur eine schöne Hülle sein darf – man verschenkt auf diese Weise ein großes Potenzial. Definieren Sie also erst einmal Ihre wichtigsten Ziele, um das Feld grob einzugrenzen.
Weiterlesen „Gastbeitrag: Wie Sie einen guten Firmennamen für ein Start-up erfinden“

Markenportrait: Diasticker

Diasticker
Registernummer: 302017110494
Anmeldetag: 16.10.2017

[Anzeige]

Diasticker | Lebe bunt mit Diabetes
Sticker, Skins und Zubehör für Blutzucker-Messgeräte und Insulinpumpen

Warum Diasticker?

Der Onlineshop diasticker.de bietet Diabetes-Patienten die Möglichkeit, ihre wichtigsten Hilfsmittel zu verschönern: Bunte Aufkleber und Fixierungspflaster für Blutzucker-Messgeräte, Sensoren und Insulinpumpen bekannter Marken wie z. B. Freestyle Libre, Omnipod und Dexcom sind die Herzstücke des Onlineshops. Ob blumig verspielt oder klassisch – die Motive strahlen Lebensfreude und Zuversicht aus. Praktisches Zubehör wie Displayschutzfolien oder Schutztaschen runden das umfangreiche Angebot von Diasticker ab. Immer mit dem Ziel, das Leben mit Diabetes zu verschönern.

Wie Diasticker entstand

Wie sagte es einst Pippi Langstrumpf so schön: „Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt!“ Getreu dieses Mottos wollte ich mich nicht von meiner Krankheit einschränken lassen – sondern mit ihr so angenehm wie möglich mein Leben leben. Denn ich hatte es satt, jedes Mal auf das „weiße, runde Teil“ (mein Sensor, der für mich meinen Blutzucker misst) an meinem Arm oder die weiße Pumpe an meinem Bauch angesprochen zu werden. Aber was tun? Mit herkömmlichen Pflastern überkleben? Das führte zu noch mehr entsetzten Blicken á la „Was ist dir denn passiert?“. Also beklebte ich meinen Sensor und meine Pumpe mit selbst gemachten Stickern. Diese gab es aber nur in großen Mengen, die für mich alleine viel zu viel waren. Was lag da näher auf der Hand, als diese mit meinen Leidensgenossen zu teilen? Denn wer trägt nicht gerne einen Donut, Diamanten oder eine Blume am Körper? Das war im Jahr 2016. Seitdem ist der Onlineshop diasticker.de entstanden und ständig kommen neue Produkte hinzu.

Unsere Diasticker-Produkte

Neben Stickern für die Geräte der Marken Omnipod, Dexcom, Minimed und AccuCheck gehören auch Freestyle Libre Sticker zu unserem Angebot. Sie sind dank der speziellen Schutzlaminierung wasserfest, UV-beständig und zeichnen sich durch ihre hohe Qualität aus. Durch die gute Klebkraft ist die Tragedauer von 14 Tagen überhaupt kein Problem. Unsere Messgerät-Sticker können nach Belieben getauscht und wiederverwendet werden – je nach Stimmung. Das gleiche gilt auch für die Aufkleber für Dexcom, Omnipod, Minimed, AccuCheck und Bayer Contour next.

Markenanmeldung durch Prehm & Klare Rechtsanwälte

Die Markenanmeldung macht unseren Auftritt komplett – durch die Hilfe von Prehm & Klare war das kein Problem! Im Handumdrehen lagen alle Unterlagen vor und auch eine nachträgliche Änderung wurde möglich gemacht.

Der Alltag mit Diabetes ist trist genug – mache ihn dir bunt: mit Diasticker!

Prehm & Klare Rechtsanwälte bieten ihren Mandanten in diesem Blog die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Marken. Für den Inhalt dieses Beitrages zeichnen sich Prehm & Klare Rechtsanwälte nicht verantwortlich.

Markenportrait: Astrid Willert

Astrid Willert
Registernummer: 302017108661
Anmeldetag: 29.08.2017

[Anzeige]

Astrid Willert – Jagdhunderevier
„Jagdhunde willkommen“

Lange Zeit bin ich nun selbst schon passionierte Jägerin und seit vielen Jahren arbeite ich auch als Ausbilderin für Jagdhunde. Meine Passion ist es, mit Leidenschaft, Sachverstand und viel Herz für meine Kunden den geeigneten Jagdhund auszubilden oder bei der Ausbildung zu helfen.

In der Arbeit mit Jagdhunden und im Kontakt mit Jägern fiel mir immer wieder auf, dass es bei der Ausbildung von Jagdhunden an kompetenten Anlaufstellen mangelt, die den Jägern dabei helfen, ihre Hunde für die vielfältigen Einsatzgebiete in der Jagd auszubilden. Über die Jahre habe ich meine eigene Ausbildungsmethode entwickelt und sie mit dem Abschluss des CANIS-Studiums im vergangenen Jahr auf eine wissenschaftlich fundierte Basis gestellt.

Mein Ziel ist es, als und unter dem Namen „Astrid Willert“ meine Methode anderen Jägern und/oder Hundetrainern nahe zu bringen, um auch in Zukunft sicherstellen zu können, dass Jagdhunde nach neuestem Kenntnisstand und ohne die oft nicht tierschutzgerechten „alten Methoden“ ausgebildet werden. Hunde, die ich ausbilde, werden mit aller notwendigen Konsequenz geführt, aber mit Sachverstand und Einfühlungsvermögen ausgebildet. Sie bringen von ganz allein den Spaß an der Arbeit mit oder entwickeln ihn im Laufe der Ausbildung – Zwang ist mir fremd, Beharrlichkeit und die nötige Geduld in der richtigen Verhältnismäßigkeit führen zum Ausbildungserfolg.

In meinem „Astrid Willert“ – Jagdhunderevier nehme ich es wörtlich: Jagdhunde willkommen! Ich nehme Hunde von Jägern in Pension und bilde sie aus, ich begleite Jäger und solche, die es werden wollen, aber auch bei ihrer eigenen Ausbildung und der ihres Hundes. Jagdhunde sind heute auch immer mehr Familienhunde – auch hier helfe ich und stehe Hundebesitzern, die ihren Jagdhund nicht jagdlich führen, mit Rat und Tat zur Seite, um das besondere Wesen ihres Hundes verstehen und fördern zu lernen.

Hundepension „Astrid Willert“: Mein zweites Standbein ist die Hundepension, die ich unter dem Namen „Astrid Willert – Hundepension für Jagd- und Familienhunde“ führe. Es ist eine Pension mit Familienanschluss. Die Hunde haben ein eigenes Haus mit beheizten Hütten, das Haus ist direkt mit dem Wohnhaus verbunden. Tagsüber können sie auf dem eingezäunten Gelände toben und spielen oder sich ausruhen. Jagdhunde, die ich in Pension ausbilde, werden hier untergebracht.

Mit der Zeit wurde es mir wichtig, meine Methode an andere weiterzugeben. Das möchte ich nun unter meinem Namen „Astrid Willert“ – Jagdhunderevier „Jagdhunde willkommen“ tun. Deshalb habe ich meinen Namen als Marke schützen lassen. Die Kanzlei „Prehm & Klare“ stand mir dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Prehm & Klare Rechtsanwälte bieten ihren Mandanten in diesem Blog die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Marken. Für den Inhalt dieses Beitrages zeichnen sich Prehm & Klare Rechtsanwälte nicht verantwortlich.

Markenportrait: MemoMeister


Registernummer: 302017109708
Anmeldetag: 26.09.2017

[Anzeige]

MemoMeister | Bescheid wissen! Ohne zu fragen.
Digitale Austauschplattform für Handwerksbetriebe

Wer wir sind

Unser in Stuttgart sitzendes Unternehmen, die Freiraum GmbH, wurde mit dem Ziel gegründet, den Unternehmensalltag von Handwerksbetrieben zu erleichtern. Mit großem Tatendrang haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, eine intuitiv zu bedienende digitale Lösung mit und für Handwerksunternehmen zu entwickeln, um die betriebliche Informationsflut zu meistern und ihnen somit mehr Freiraum für die wesentlichen Geschäftsaufgaben zu schaffen.

Unsere Lösung für das Handwerk

Unserem Produkt liegt ein bekanntes Problem zugrunde: Die Kommunikation und der Dokumentenaustausch zwischen Büro und Baustelle ist oft unsicher, unstrukturiert oder schwer nachvollziehbar.

MemoMeister ist ein digitales Werkzeug, welches den Arbeitsalltag von Handwerksbetrieben vereinfacht und ihre betriebliche Informationsflut meistert. Dadurch sorgen wir für eine bessere Zusammenarbeit unter allen Mitarbeitern. Mit MemoMeister werden Informationen in Echtzeit über Baustellen, Neuigkeiten und Änderungen ausgetauscht. Denn betriebsrelevante Daten werden gebündelt, sortiert und in einer sicheren, digitalen Ablage gespeichert. Dadurch haben Handwerksunternehmen wichtige Informationen immer und überall dabei. Lästige und zeitintensive Papier- und Sortierarbeit gehören nun der Vergangenheit an.

Um Inhalte zu teilen, sind nur wenige Schritte nötig: Der Mitarbeiter fotografiert die Information, ergänzt das Memo um einen kurzen Kommentar, wählt sogenannte Labels aus und kann diese mit dem nächsten Klick auf dem Smartphone oder Tablet in Echtzeit senden. So können Baudokumentationen, Besprechungsnotizen, Visitenkarten oder Tankbelege vor Ort schnell erfasst und gezielt sowie sicher weitergeleitet werden. Damit nur die Nutzer die Daten erhalten, für die diese auch wichtig sind, können die Labels projekt-, funktions- oder auch prioritätsbezogen angelegt werden.

MemoMeister ist die wohl einfachste, digitale Lösung speziell für das Handwerk. MemoMeister schließt die Kommunikationslücke zwischen Büro und Baustelle und bildet die zentrale Austauschplattform für Handwerksbetriebe, um produktiver und effizienter zusammenzuarbeiten.

Melden Sie sich jetzt für einen 14-tägigen Testzeitraum an.

Prehm & Klare Rechtsanwälte bieten ihren Mandanten in diesem Blog die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Marken. Für den Inhalt dieses Beitrages zeichnen sich Prehm & Klare Rechtsanwälte nicht verantwortlich.

Markenportrait: FMB

FMB
Registernummer: 302017109288
Anmeldetag: 14.09.2017

[Anzeige]

Meine neue Marke „FMB“ hat sich im Laufe der Jahre aus dem Wort „Fledermausbrille“ entwickelt, welches schon als Wort-Bildmarke existiert. Da ich FMB oft als Abkürzung für meine Fledermausbrillen benutze und demnächst ein neues Produkt damit markieren möchte, bin ich froh, dass mir Herr Prehm dazu geraten hat, dies als Wortmarke und nicht als Wort-Bildmarke eintragen zu lassen. Damit bin ich viel freier in der Gestaltung von „FMB“.

Im Vergleich zu meinem damaligen Anwalt für meine erste Marke, war ich hier wesentlich besser und professioneller beraten worden. Da man nachträglich an der Eintragung nichts verändern kann, ist eine gute Beratung viel Wert.

Die Kommunikation war sehr einfach ohne Fachchinesisch und Antworten auf Fragen kamen prompt. Auch die vorherige sehr umfassende Recherche war mehr als ich erwartet habe. Das hätte ich als Laie nicht hinbekommen.

Jetzt kann ich meine ausgefallenen Fledermausbrillen mit dem neuen Markennamen „FMB“ als Wortmarke noch besser vermarkten.

Prehm & Klare Rechtsanwälte bieten ihren Mandanten in diesem Blog die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Marken. Für den Inhalt dieses Beitrages zeichnen sich Prehm & Klare Rechtsanwälte nicht verantwortlich.