Markenportrait: Astrid Willert

Astrid Willert
Registernummer: 302017108661
Anmeldetag: 29.08.2017

[Anzeige]

Astrid Willert – Jagdhunderevier
„Jagdhunde willkommen“

Lange Zeit bin ich nun selbst schon passionierte Jägerin und seit vielen Jahren arbeite ich auch als Ausbilderin für Jagdhunde. Meine Passion ist es, mit Leidenschaft, Sachverstand und viel Herz für meine Kunden den geeigneten Jagdhund auszubilden oder bei der Ausbildung zu helfen.

In der Arbeit mit Jagdhunden und im Kontakt mit Jägern fiel mir immer wieder auf, dass es bei der Ausbildung von Jagdhunden an kompetenten Anlaufstellen mangelt, die den Jägern dabei helfen, ihre Hunde für die vielfältigen Einsatzgebiete in der Jagd auszubilden. Über die Jahre habe ich meine eigene Ausbildungsmethode entwickelt und sie mit dem Abschluss des CANIS-Studiums im vergangenen Jahr auf eine wissenschaftlich fundierte Basis gestellt.

Mein Ziel ist es, als und unter dem Namen „Astrid Willert“ meine Methode anderen Jägern und/oder Hundetrainern nahe zu bringen, um auch in Zukunft sicherstellen zu können, dass Jagdhunde nach neuestem Kenntnisstand und ohne die oft nicht tierschutzgerechten „alten Methoden“ ausgebildet werden. Hunde, die ich ausbilde, werden mit aller notwendigen Konsequenz geführt, aber mit Sachverstand und Einfühlungsvermögen ausgebildet. Sie bringen von ganz allein den Spaß an der Arbeit mit oder entwickeln ihn im Laufe der Ausbildung – Zwang ist mir fremd, Beharrlichkeit und die nötige Geduld in der richtigen Verhältnismäßigkeit führen zum Ausbildungserfolg.

In meinem „Astrid Willert“ – Jagdhunderevier nehme ich es wörtlich: Jagdhunde willkommen! Ich nehme Hunde von Jägern in Pension und bilde sie aus, ich begleite Jäger und solche, die es werden wollen, aber auch bei ihrer eigenen Ausbildung und der ihres Hundes. Jagdhunde sind heute auch immer mehr Familienhunde – auch hier helfe ich und stehe Hundebesitzern, die ihren Jagdhund nicht jagdlich führen, mit Rat und Tat zur Seite, um das besondere Wesen ihres Hundes verstehen und fördern zu lernen.

Hundepension „Astrid Willert“: Mein zweites Standbein ist die Hundepension, die ich unter dem Namen „Astrid Willert – Hundepension für Jagd- und Familienhunde“ führe. Es ist eine Pension mit Familienanschluss. Die Hunde haben ein eigenes Haus mit beheizten Hütten, das Haus ist direkt mit dem Wohnhaus verbunden. Tagsüber können sie auf dem eingezäunten Gelände toben und spielen oder sich ausruhen. Jagdhunde, die ich in Pension ausbilde, werden hier untergebracht.

Mit der Zeit wurde es mir wichtig, meine Methode an andere weiterzugeben. Das möchte ich nun unter meinem Namen „Astrid Willert“ – Jagdhunderevier „Jagdhunde willkommen“ tun. Deshalb habe ich meinen Namen als Marke schützen lassen. Die Kanzlei „Prehm & Klare“ stand mir dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Prehm & Klare Rechtsanwälte bieten ihren Mandanten in diesem Blog die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Marken. Für den Inhalt dieses Beitrages zeichnen sich Prehm & Klare Rechtsanwälte nicht verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.