Markenportrait: synagram

Unsere Mandanten stellen ihre Marken vor:

synagram
Registernummer: 302013002545
Anmeldetag: 16.04.2013

Klasse(n) Nizza 09:
Computersoftware [gespeichert]; elektronische Publikationen [herunterladbar]
Klasse(n) Nizza 38:
Telekommunikation mittels Portalen und Plattformen im Internet; Bereitstellung des Zugriffs auf Computerprogramme in Datennetzen
Klasse(n) Nizza 42:
Design von Computersoftware; technisches Projektmanagement im EDV-Bereich; Design von Computersoftware; Computerhard- und Softwareberatung; Aktualisierung (Update) von Software

[Anzeige]

Synagram verwandelt Smartphones in einen kleinen Schutzengel. Damit Eltern Kindern in die Freiheit entlassen können und trotzdem das gute Gefühl haben, im Notfall jederzeit schützend zur Seite zu stehen.

Die Idee zu Synagram kam Gründer Michael Ballweg, als er über seine zukünftige Nachtruhe besorgt war. Sollte er in Zukunft immer aufbleiben müssen, bis seine Tochter nach den ersten längeren Disko-Besuchen sicher und pünktlich zu Hause angekommen ist? Nächte mit Warten verbringen, das erschien keine attraktive Option. Synagram wurde geboren – die App informiert Eltern, ob Kinder NICHT zum vereinbarten Zeitpunkt am gewünschten Ort angekommen sind.

So informiert die App den Gründer, falls seine Tochter nicht wie vereinbart um Mitternacht daheim ist – ohne dass die Sorge den geruhsamen Schlaf raubt. Synagram informiert lautstark falls etwas schief gegangen ist.

Die App für die Ortung von Kindern ist seit Mitte Oktober für Windows Phone, Android und iPhone verfügbar. Die GPS Ortung von Kindern sorgt dafür, dass Eltern das Wochenende beruhigt genießen können.

Prehm & Klare Rechtsanwälte bieten ihren Mandanten in diesem Blog die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Marken. Für den Inhalt dieses Beitrages zeichnen sich Prehm & Klare Rechtsanwälte nicht verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.