Ford: Abschied von Mercury

Das Markensterben in der Automobilindustrie geht weiter: Nach dem Ende von Oldsmobile, Pontiac, Hummer, Saturn und Chrysler – letztere nur in Europa – verschwindet eine weitere US-Automobilmarke vom Markt: die hierzulande weitgehend unbekannte Marke Mercury.

Sieben Jahrzehnte hat die Marke Mercury unter dem Dach von Ford überdauert, nun ist Schluss. Medienberichten zufolge zieht der Konzern die Konsequenzen aus dem anhaltenden Käuferschwund und stellt die Fabrikation der Serie ein.
Quelle: Handelsblatt

Marken:
MERCURY
Registernummer: DE 858408
Anmeldetag: 25.11.1963
Inhaber: Ford Motor Company
Waren: Klasse 12 Landfahrzeuge, nämlich vierrädrige Personenkraftwagen mit Brennkraftmotor ohne Ausdehnung auf motorisierte zweirädrige Kinderfahrzeuge

MERCURY
Registernummer: EM 003548583
Anmeldetag: 19.11.2003
Inhaber: Ford Motor Company
Waren: Klasse 12 Kraftfahrzeuge und Teile dafür, soweit sie in Klasse 12 enthalten sind

1 Kommentar zu “Ford: Abschied von Mercury

  1. Hallo 🙂 Dein Post wird wie Du wahrscheinlich weißt auf Handelsblatt.com gezeigt! Neben Handelsblatt.de zeigen WiWo.de, Karriere.de, Freitag.de, LR-Online.de und T-Online.de Deine Blogposts mit Hilfe von Twingly, wenn Du dort verlinkst. Schöne Woche! VG, Anja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.