Der Markenschutz: Firmenname schützen

Wir haben uns auf das Markenrecht fokussiert um Ihnen beim „Firmenname schützen“ ein kompetenter und tatkräftiger Partner zu sein. Doch warum sollten Sie überhaupt Ihren Firmenname schützen lassen? Die Frage ist berechtigt. Schließlich existiert das Firmennamensrecht. Doch dieses hat im Gegensatz zum „Firmenname schützen“ einen Haken: Das Firmennamensrechts gilt nur für die Region, in der Sie nachweislich Kunden besitzen. Darüberhinaus dürfen Mitbewerbern den gleichen Firmenname benutzen. Ließen Sie Ihren Firmenname schützen, wäre dem nicht so.

Kosten beim Firmennamen schützen?

Einen Firmennamen zu schützen verursacht Kosten. Denn um einen Firmennamen als eingetragene Marke zu schützen, berechnen zunächst die zuständigen Behörden, hier das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA), entsprechende Kosten. Je nachdem, in welchen Ländern und für welche Warengruppe Sie einen Firmennamen schützen lassen möchten, entstehen geringe oder auch höhere Kosten. Übrigens entstehen Ihnen auch dann, wenn Sie Ihren Firmennamen selbst schützen, diese Kosten. Wenn Sie Ihren Firmennamen nicht schützen, entstehen jedoch oft viel höhere Kosten, wenn später eine Abmahnung gegen Sie ausgesprochen werden würde.

Stellen Sie sich einmal vor, ein Mitbewerber untersagt Ihnen die Nutzung Ihres Firmennamens. Dann stehen Sie gewissermaßen vor dem Nichts. Sie brauchen einen neuen Namen, neue Verpackungen, neues Briefpapier, eine neue Internet-Domain... Wenn Sie Ihren Firmennamen schützen lassen, ersparen Sie sich diese Kosten. Und eine Menge Ärger.

Das Schützen und der Firmenname

Nur durch das Markenrecht, wird das „Firmenname schützen“ erst möglich. Doch wie wird das „Firmenname schützen“ überhaupt geregelt? Hierzu muss beim zuständigen Amt, also zum Beispiel beim Deutschen Patent- und Markenamt ein Firmenname als Marke angemeldet werden.

Erst wenn die Registrierung durch das Amt erfolgt, genießt der Firmenname Markenschutz – ist ihr Firmennamenschutz also gesichert. Dieser Markenschutz hält 10 Jahre lang. Anschließend muss das „Firmenname schützen“ erneut vorgenommen werden. Die Amtsgebühr für das „Firmenname schützen“ über eine deutsche Marke beträgt 290 € für bis zu 3 Waren- und Dienstleistungsklassen.

Die kosten zum Schutz Ihres Firmennamens sind gar nicht so hoch

Noch entspannter wird es für Sie, wenn Sie Ihren Firmennamen von erfahrenen Anwälten auf diesem Gebiet schützen lassen. Die Kosten dafür sind übrigens überschaubarer, als Sie vielleicht denken. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, welche Möglichkeiten Sie bei uns haben, Ihren Firmennamen über eine eingetragene Marke schützen zu lassen und welche Kosten dabei auf Sie zukommen. Verglichen mit dem eventuellen Schaden, wenn Sie Ihren Firmennamen nicht schützen lassen, sind die Kosten verschwindend gering. Immerhin erwerben Sie einen Schutz für zunächst 10 Jahre, wenn Sie Ihren Firmennamen als Marke schützen lassen. So sparen Sie Kosten und Ärger und gewinnen Planungssicherheit. Wie es für Sie im Detail aussieht, durch uns einen Firmennamen schützen zu lassen, erklären wir Ihnen gern telefonisch oder per Mail.

Wir schützen Ihren Firmennamen

Wir sind Anwälte in Hinsicht auf Markenrecht und den Firmennamensschutz. Wir kennen uns aus mit dem „Firmenname schützen“. Damit auf dem Weg zum Firmenname schützen nichts schief geht, bieten wir Ihnen an, Ihren Firmennamen auf seine Schützbarkeit hin zu überprüfen und eine Markenrecherche durchzuführen, damit wir zuvor sicher gehen können, dass es diesen Namen als geschützte Marke noch nicht gibt.

So können wir Sie vor äußerst kostspieligen Markenrechts-Verletzungen bewahren. Schließlich möchten wir sicherstellen, dass Ihr Ausflug in das Markenrecht auch erfolgreich sein wird.