Markenanmeldung Deutschland

Markenanmeldung für Deutschland

Der beste Schutz für Ihre Logo-, Produkt- oder Firmen-Namen-Idee

Setzen Sie in puncto Markenanmeldung auf unsere Erfahrung im Markenrecht und profitieren Sie von den Vorteilen einer Markenanmeldung bei Prehm & Klare Rechtsanwälte:

  1. Hohe Bearbeitungsgeschwindigkeit durch elektronische Anmeldung
  2. Vergünstigte Anmeldegebühren
  3. Volle Kostenkontrolle durch Pauschalhonorare

299,- Euro netto, zzgl. MwSt. & 290,- Euro Gebühr des DPMA für 3 Klassen.

Unser freibleibendes Angebot richtet sich an die Industrie, Handel, Handwerk, Gewerbe und selbstständig Tätige.

Aus der Fachpresse

Markenanmeldung durch Prehm & Klare Rechtsanwälte

tl_files/markenservice_landingpage/inhalte/images/gold-slogan.png

Oder wollen Sie eine EU-Marke anmelden?

Melden Sie eine EU-Marke mit Identitäts-recherchen für alle 28 Mitgliedsstaaten an.

999,- Euro netto, zzgl. MwSt. &
900,- Euro Amtsgebühr des HABM für 3 Klassen.

Zur EU-Markenanmeldung

  • Vorteile Markenanmeldung
  • Risiken vermeiden
  • Ablauf der Anmeldung
  • Definitionen

Vorteile auf einen Blick

  1. Schutz vor Verlust oder Wertminderung des Namens/ Logos 
  2. Schutz vor anderen Unternehmen sowie rechtlichen Konflikten plus Folgekosten
  3. Steigerung des Unternehmenswerts und der Marktposition

Die Vorteile einer Markenanmeldung im Detail

Warum sollten Sie eine Markenanmeldung überhaupt vornehmen lassen? Was haben Sie davon?

Nur die Markenanmeldung vermag Ihr Logo, Ihren Produkt- oder ggf. Firmennamen effektiv zu schützen. Vor Verlust, Wertminderung oder Missbrauch. Und damit auch Ihr Unternehmen vor teuren Rechtsstreitigkeiten, immensen Folgekosten und Identitätsverlust.

Denn durch die Markenanmeldung können Sie konkurrierenden Unternehmen verbieten, Ihr Logo, Ihren Firmennamen oder Ihren Produktnamen deutschlandweit, europaweit oder international zu benutzen. Das Urheberrecht an Logos z.B. greift hier aufgrund zu geringer Schöpfungshöhe (künstlerischen Anspruchs) meist nicht und das Gewohnheitsrecht in Form eines Firmennamensrechts gilt nur für die Region, in der Sie Kunden nachweisen können. Meldet aber einer Ihrer Konkurrenten einen Namen oder ein Logo als Marke an, den/das Sie auch benutzen (möchten), kann er Ihnen dies verbieten und Sie müssen sowohl den Namensfindungsprozess von vorn beginnen als auch sämtliche Repräsentations- und Werbemittel erneut finanzieren. Einmal davon abgesehen, dass Sie eine Markenrechtsverletzung darüberhinaus sehr teuer zu stehen kommen kann, denn in diesem Fall können auch Lizenzgebühren über Schadenersatzansprüche fällig werden.

Sie möchten diese Risiken nicht eingehen? Dann beauftragen Sie uns jetzt mit einer Markenanmeldung:

Vor der Markenanmeldung steht die Markenrecherche und eine Firmennamenrecherche

Sie möchten die Risiken bei Ihrer Markenanmeldung reduzieren? Schließlich möchten Sie weder Zeit noch Geld für eine Marke investieren, die anschließend wieder gelöscht werden muss oder sogar einen Markenrechtskonflikt provoziert, der Sie teuer zu stehen kommen kann? Das verstehen wir.

Darum bieten wir Ihnen in diesem Anmeldepaket eine Markenidentitätsrecherche und Firmennamenidentitätsrecherche an, die wir noch vor der Markenanmeldung durchführen. So können wir feststellen, ob bereits eine identische Marke und ein branchengleicher identischer Firmennamen existieren, die der Markenanmeldung im Weg stehen könnten. Denn das Deutsche Patent- und Markenamt prüft dies nach Eingang Ihrer Markenanmeldung nicht. Sofern Sie Ihre Sicherheit noch einmal erhöhen wollen, fragen Sie uns nach unseren Markenanmeldepaketen mit Ähnlichkeitsrecherchen.

Darum ist es auch sinnvoll, bereits vor Beginn des Namensfindungsprozesses einen telefonischen Beratungstermin mit uns durchzuführen. Rufen Sie uns einfach unter der angegeben Rufnummer an. Denn so wissen Sie gleich, auf welche Kriterien aus markenschutzrechtlicher Sicht bei der Entwicklung eines Namens zu achten ist. Das spart Ihnen Zeit und Geld.

Der Ablauf einer Markenanmeldung im Überblick

  1. Die Markenidentitätsrecherche und die Firmennamenidentitätsrecherche
    sind kein notwendiger Bestandteil zur Markenregistrierung, minimiert die Risiken aber erheblich und sind darum im diesem kleinen Markenanmeldepaket enthalten. Für noch höhere Sicherheit fragen Sie uns nach unseren Ähnlichkeitsrecherchen.
  2. Die Anfertigung des Klassenverzeichnisentwurfs
    für Ihre Markenanmeldung beinhaltet eine individuelle Auswahl an (Nizza-)Klassen des Waren- und Dienstleistungsverzeichnisses, die den geeigneten inhaltlichen Rahmen für den Schutz Ihrer Marke festlegen.
  3. Die Markenanmeldung
    führen wir dann im Anschluss durch. Hier wird unter anderem die zuvor mit Ihnen abgesprochene Markenart eingetragen sowie der räumliche Schutzrahmen festgelegt.
  4. Die Markeneintragung
    ist ein längerer Prozess, durchgeführt durch das zuständige Amt, im Fall einer Anmeldung für Deutschland ist dies das Deutsche Patent- und Markenamt. (Dauer: etwa 3 Monate)
  5. Die Widerspruchsfrist
    In dieser können Dritte Wiederspruch gegen die Registrierung der Marke einlegen. Wird diesem stattgegeben, muss die Marke wieder gelöscht werden. Das Risiko für ein solches Szenario ist allerdings gering, wenn Sie eine professionelle Recherche im Vorwege Ihrer Markenanmeldung durchführen lassen. (Dauer: 3 Monate nach Veröffentlichung der Markeneintragung)

Die Bestandteile einer Markenanmeldung im Detail

Damit eine Marke erfolgreich registriert werden kann, sind diverse Bedingungen zu erfüllen und einige Fragen zu klären. Darum ist es sinnvoll einen spezialisierten Rechtsanwalt hinzuziehen. Denn es gibt viele Gründe, warum eine Markenanmeldung scheitern kann. Diese zu kennen und zu wissen, wie sie von vornherein vermieden werden können, ist eine wesentliche Erfolgsvoraussetzung. Um ein Scheitern Ihrer Marke zu verhindern, geht der Rechtsanwalt Ihres Vertrauens im Vorfeld der Markenanmeldung folgende Fragen mit Ihnen durch:

  • Gibt es Schutzhindernisse, die gegen die Markeneintragung/Markenregistrierung sprechen?
  • Welche Markenform, Wortmarke, Wort-/Bildmarke oder Bildmarke ist die richtige Form für die Markenanmeldung?
  • Wie ist das Verzeichnis der Waren und Dienstleistungen Ihrer Markenanmeldung zu verfassen?
  • Existieren ältere Markenschutz-Rechte, die einer erfolgreichen Markenanmeldung im Wege stehen?
  • Hat die anzumeldende Marke ausreichend Unterscheidungskraft?
  • Welche Waren und Dienstleistungen sind bei einer Markenanmeldung/Markenregistrierung untereinander verwechselbar?
  • Welche Kennzeichen sind bei einer Markenanmeldung/Markenregistrierung untereinander verwechselbar?

Prehm & Klare Rechtsanwälte beantworten diese Fragen und bringen Ihren Namen als Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt zur Markenanmeldung mit dem Ziel einer Markeneintragung bzw. Markenregistrierung.

Der zeitliche Rahmen einer deutschen Markenanmeldung im Detail

Die Recherchen nehmen etwa 5 Werktage in Anspruch. Gegen Aufpreis können wir meist auch binnen 24 Stunden Ergebnisse liefern. Nach den Recherchen fertigen wir Ihnen in aller Regel binnen 2 Werktagen einen Klassenverzeichnisentwurf für ihre Markenanmeldung an. Nach Bestätigung dieses Entwurfes führen wir danach zeitnah die Markenanmeldung durch. Der Tag der Anmeldung wird gewöhnlich als Prioritätstag der Markenanmeldung zuerkannt, sofern von Ihnen danach die amtlichen Gebühren für die Markenanmeldung fristgerecht an das entsprechende Amt entrichtet werden. Im Durchschnitt benötigt eine Markenanmeldung für Deutschland bis zur Markeneintragung ungefähr 3 Monate. Bei einer EU-Markenanmeldung z.B. beträgt die Dauer allerdings bis zu 6 Monate, da bei einer EU-Markenanmeldung die Widerspruchsfrist im Eintragungsprozess integriert ist, während bei der deutschen Markenanmeldung die Widerspruchsfrist nach der Eintragung bzw. Veröffentlichung der Markeneintragung liegt. Bei einer IR-Markenanmeldung dauert es bis zur Markeneintragung in der Regel bis zu 6 Monate. Danach schließt sich dann noch eine Widerspruchsfrist für die jeweiligen beanspruchten Länder von 12 bis zu 24 Monaten (länderspezifisch geregelt) an.

Sollten Sie außerhalb der standardisierten Dienstleistungsangebote, die Sie auf unserer Homepage finden, weitergehenden Beratungsbedarf haben, oder nicht die passende Dienstleistung in unserem Angebot finden, können Sie einen Spezialauftrag starten.

Beratungsbedarf

Sie haben noch Fragen zum Thema Markenanmeldung? Dann setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung:

0431 – 560 197 20

Was ist unter einer „Marke“ zu verstehen?

Vor der Markenanmeldung steht allerdings die Frage: Was ist eigentlich eine Marke? Hier unsere Antwort: Eine Marke ist ein rechtlich geschütztes Zeichen (zum Beispiel ein Firmen- oder Produktname oder ein Logo), das zur Differenzierung von konkurrierenden Unternehmen, Angeboten, Waren oder Dienstleistungen beitragen soll. Das Recht an einer Marke erwirbt, wer diese beim Deutschen Patent- und Markenamt registrieren lässt. Früher wurde das rechtlich geschützte Zeichen als „Warenzeichen“ bezeichnet. Da hierunter aber nicht nur Waren sondern auch Dienstleistungen fallen, wurde das „Warenzeichen“ im Zuge der Markenrechtsreform Mitte der 90er Jahre durch die „Marke“ ersetzt.

Und was genau ist eine Markenanmeldung?

Durch die Markenanmeldung beim zuständigen Patent- und Markenamt kann der Markeninhaber nach erfolgter Markenregistrierung -wie hier verfolgt - als deutsche Marke aber in anderen Wegen auch als europäische Marke (EU) oder internationale Marke (IR) mit dem Markenschutz ein absolutes Schutzrecht erlangen. Die Markenanmeldung kann sich nach der Markenregistrierung/Markeneintragung zu einem immateriellen Vermögensgegenstand entwickeln, der einen erheblichen Teil des Unternehmenswertes ausmacht.

Mandanten über uns

„Die Ergebnisse der Markenrecherche von Prehm & Klare machten uns klar, dass Googeln nicht ausreicht. Gut, dass wir die Kanzlei engagiert hatten.“ Heiko Fuhrmann, Kiel

„Prehm & Klare sind für uns die erste Wahl, wenn es um die Markenanmeldung unserer neuen Produkte geht.“ Bertha K., Hamburg

„Unser Name ist unser Kapital. Darum ließen wir ihn als Marke schützen. Die Betreuung durch Prehm & Klare war großartig!“ Herdis Hiller, Langwedel