Markenportrait: caloright

caloright
Registernummer: 302017102513
Anmeldetag: 13.03.2017

[Anzeige]

caloright – der Abnehmblog

Der Gründer von caloright, Daniel Schröder, verfolgt mit seiner Webseite und dem dazugehörigen Abnehmblog das Ziel, Menschen bei der Gewichtsreduktion zu unterstützen und für das Thema Ernährung zu sensibilisieren.

In Blogartikeln behandelt er gezielt Fragen, Probleme und Irrtümer im Bereich Abnehmen, Gewichtsreduktion und Ernährung. Das Hauptinteresse liegt in der Vermittlung einer Strategie zur langfristigen Ernährungsumstellung durch cleveres und durchdachtes Kalorienmanagement.

Mit caloright soll deshalb keine Diät assoziiert werden, sondern ein Lifestyle, der unter Berücksichtigung gesundheitlicher Aspekte zu einem Gewichtsverlust führt – und das nachhaltig.

Mit der #50kgchallenge zeigt Daniel Schröder, auf welche Stellhebel es in der Gewichtsreduktion tatsächlich ankommt. Für dieses Projekt nahm er in drei Jahren kontrolliert 50 kg an Körpergewicht zu, um im Anschluss einer den Prinzipien von caloright entsprechenden Ernährungsanpassung sein Normalgewicht wieder zu erreichen.

Auf seinem Blog veröffentlicht er seine Fortschritte und erklärt seine Herangehensweise – so, dass dieses individuell angepasst und adaptiert werden kann.

Innerhalb dieses Projekts richtet sich der Initiator bewusst nicht nach herkömmlichen Empfehlungen und verzichtet in der Gewichtsreduktion beispielsweise nicht auf Kohlenhydrate, praktiziert keine stundenlangen Ausdauereinheiten, richtet sich nicht nach Clean Eating und verzichtet nicht auf Alkohol oder Fastfood.

Der Name „caloright“ ® bringt dieses Konzept auf den Punkt. Als Mischwort aus calories und right steht es prinzipiell genau für das, was eine Gewichtsreduktion erst ermöglicht: Nämlich das richtige Kalorienmanagement. Wir sind deshalb sehr froh, diesen Namen nach langer Recherche gefunden, und mit der durchweg kompetenten, schnellen und freundlichen Unterstützung von Prehm & Klare Rechtsanwälte als Marke angemeldet zu haben.

Prehm & Klare Rechtsanwälte bieten ihren Mandanten in diesem Blog die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Marken. Für den Inhalt dieses Beitrages zeichnen sich Prehm & Klare Rechtsanwälte nicht verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.